-10% RABATT FÜR NEUKUNDEN AUF DIE ERSTE BESTELLUNG BEI ANLAGE EINES KUNDENKONTOS ×

Gesundes Futter macht unsere Hunde glücklich

10.04.2024

In einer Welt, in der wir immer bewusster auf unsere eigene Ernährung achten, sollten wir die Gesundheit unserer vierbeinigen Freunde nicht vernachlässigen. Das Wohlergehen des Hundes steht inzwischen im Mittelpunkt des Interesses eines jeden verantwortungsbewussten Hundebesitzers. Neben einer ausgewogenen Ernährung spielt auch die richtige Auswahl von Snacks und Leckerlis eine entscheidende Rolle für die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer tierischen Begleiter. In diesem Artikel werfen wir einen genaueren Blick auf Hundeleckerlis, insbesondere solche, die erstrangige Zutaten enthalten. Schließlich trägt eine gesunde Ernährung nicht nur zu einem längeren und aktiveren Hundeleben bei, sondern auch zu einem glücklicheren und sorgenfreieren Leben für Hund und Halter.

Warum sind Snacks für Hunde wichtig?

Snacks sind nicht nur eine Belohnung für unsere Hunde, sondern spielen auch eine wichtige Rolle bei der Nahrungsergänzung und beim Training. Gesunde Snacks können für Abwechslung auf dem Speiseplan sorgen, wie auch dazu beitragen, den Nährstoffbedarf zu decken und den Biss zu stärken. Wenn Sie sich für hochwertige Leckerlis aus natürlichen Zutaten entscheiden, stellen Sie sicher, dass Ihr geliebter Vierbeiner nicht nur ein Leckerli bekommt, sondern auch die Vorteile einer ausgewogenen Ernährung genießt.

Gesunde Zutaten in Hundesnacks

Wenn Sie einen Leckerbissen für Ihren Hund kaufen, ist es wichtig, dass Sie die Liste der Zutaten sorgfältig prüfen. So wie wir bei unseren eigenen Snacks auf gesunde Optionen achten, sollten wir das auch für unsere Hunde tun. Denn „hochwertige“ Hundeleckerlis enthalten selten essentielle und gesunde Zutaten wie z.B.:

  • Kokosnussöl und -mehl: Es ist reich an gesunden Fetten und trägt zu einer gesunden Haut und einem glänzenden Fell bei.
  • Grüner Pansen: Dieser enthält neben wichtigen Vitaminen, Mineralstoffe und Spurenelementen auch ein Milchsäurebakterium, welches sich probiotisch und positiv auf die Darmflora des Hundes auswirkt.
  • Krillmehl und –öl: Diese Krillen aus der Antarktis sind eine neue Revolution unter der Omega-3 Quellen im Futter. Sie wirken sich breitfächernd günstig auf die körperlichen Funktionen, Organe und kognitiven Vorgänge des Tieres aus. Neben Omega-3, heben sich Krillprodukte besonders mit dem Vorkommen des Antioxidans namens Astaxanthin und natürlichem Cholin ab. Auch diese haben einen hohen Mehrwert für die Gesundheit und Vitalität des Hundes.
  • Fisch: Ebenfalls eine ausgezeichnete Quelle für Omega-3-Fettsäuren, die eine entzündungshemmende Wirkung haben können.
  • Kurkuma: Besitzt entzündungshemmende und antioxidative Eigenschaften und stärkt den Schutz vor freien Radikalen.
  • Blaubeeren: Sie haben einen hohen Gehalt an Antioxidantien, die helfen, Zellschäden zu reduzieren und

    das Immunsystem zu stärken.

  • Rote Bete: Reich an Ballaststoffen und Vitaminen, die gut für Haut und Fell sind und die Verdauung fördern können.
  • Die Wahl von Snacks mit diesen Rohstoffen verwöhnt nicht nur die Geschmacksnerven unserer Hunde, sondern fördert auch ihr langfristiges Wohlbefinden.

    Auswahl von Snacks für die Gesundheit Ihres Hundes

    Um den richtigen Snack für Ihren Hund zu finden, benötigt dies ein wenig Sorgfalt und Recherche. Hier sind einige Tipps, die Ihnen bei der Auswahl der besten Gesundheitssnacks helfen:

  •  Achten Sie darauf, dass die Leckerlis hochwertige, natürliche Zutaten und keine künstlichen Zusätze oder Füllstoffe enthalten.
  •  Berücksichtigen Sie die individuellen Bedürfnisse Ihres Hundes. Wie etwa die Größe des Futters und die speziellen Bedürfnisse Ihres Hundes: ein junger, aktiver Hund benötigt möglicherweise andere Nährstoffe als ein älterer, weniger aktiver Hund.
  •  Zu viel des Guten: Selbst gesunde Snacks sollten in Maßen gegeben werden, um eine übermäßige Gewichtszunahme oder Überfütterung zu vermeiden.
  •  Beobachten Sie die Reaktion Ihres Hundes: Achten Sie darauf, wie Ihr Hund auf bestimmte Snacks reagiert. Manche Hunde können auf bestimmte Zutaten allergisch reagieren oder sie lösen Verdauungsprobleme aus.
  •  Stellen Sie zu allen trockenen Snacks frisches Wasser bereit: Einerseits entzieht Trockenfutter in jeglicher Form, deswegen ist der Ausgleich essentiell. Der Hund weiß wann er wie viel Flüssigkeit benötigt. Außerdem unterstützt Wasser das Sättigungsgefühl, hilft dem Hund aktiv zu bleiben und ist, ebenso wie für den Menschen, ein Lebenselixier.
  • Fazit

    Die Gesundheit unserer Hunde sollte, nach unser eigenen, an oberster Stelle stehen. Neben einer ausgewogenen Ernährung ist die Wahl der richtigen Snacks und Leckerlies entscheidend für ein langes, aktives und glückliches Hundeleben. Durch die Wahl hochwertiger Hundeleckerlies, die getrocknetes Fleisch und gesunde Rohstoffe enthalten, können wir sicherstellen, dass unsere pelzigen Gefährten die Nährstoffe erhalten, die sie für ihre optimale Entwicklung benötigen. Denken Sie daran, dass die richtige Ernährung nicht nur die körperliche Gesundheit Ihres Hundes beeinflusst, sondern auch sein allgemeines Wohlbefinden. Verwöhnen Sie Ihren Hund also mit sorgfältig ausgewählten Leckerlies und beobachten Sie, wie Ihr bester Freund – bei bester Gesundheit – vor Freude strahlt.


Bitte melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Loading ...